Kosten Firmengründung in Bulgarien

Die Kosten für die Gründung einer bulgarischen Firma sind im Vergleich zu anderen europäischen Länder sehr gering. Dies macht eine bulgarische GmbH auch für Kleinunternehmer, Selbstständige und Freiberufler überaus interessant.

Ablauf Firmengründung in Bulgarien

Durch unseren Service haben Sie einen sehr geringen administrativen Aufwand hinsichtlich der Gründung Ihre Firma. Je nach Gründungspaket erhalten Sie von uns eine schlüsselfertige und handlungsfähige EU-GmbH in Bulgarien.

Preise Gründungspakete

Einmalige und laufende Kosten der Firmengründung

Mit unseren Gründungspaketen werden im Grunde alle Kosten für die Gründung der Gesellschaft in Bulgarien abgedeckt. Im Folgenden eine Zusammenstellung der einmaligen und laufenden Kosten der Firmengründung und Firmenführung:

Gründungskosten (duch Gründungspakete abgedeckt)

Prüfung und Beantragung des Firmennamens

Erstellung und Übersetzung der Gründungsunterlagen

Einzahlung und Zertifizierung des Stammkapitals

Staatliche Gebühren

Noterielle Beurkundung in Bulgarien

Eintrag im bulgarischen Handelsregister

Erstellung der Übersetzungen aller Dokumente

Registrierung/Beantragung der EU-USt.-Ident.-Nr.

Zusätzliche einmalige Gründungskosten

Stammkapitaleinlage

Notarkosten bei Ihnen Vorort

Laufende Kosten nach Gründung

Mietkosten für den Firmensitz

Laufende Buchführung

Kontoführungskosten (Bank)

Büroservice und Postweiterleitung

Jahresabschlüsse

Sozialabgaben für Geschäftsführer

Gründungskosten im Detail

Steueroase Europa
Gründungskosten

Die Kosten für die Firmengründung in Bulgarien setzten sich im Wesentlichen aus folgenden Punkten zusammen:

  • Anwaltskosten für die Erstellung der Gründungsdokumente wie Gründungsvertrag, Gesellschaftervertrag und Gesellschafterbeschluss für die Bestellung des Geschäftsführers
  • Notarkosten für die Beurkundungen und Beglaubigungen
  • Staatliche Gebühren
  • Kosten für Eintragungen, Registrierungen und Beantragungen bei den verschiedenen Behörden
  • Bankkosten für Stammkapitaleinlage
  • Kosten für die Erstellung der Eröffnungsbilanz
  • Kosten für die offiziellen Übersetzungen
  • Kosten für den damit verbundenen Arbeitsaufwand

Mit unseren Gründungspaketen "Sorglos" und "Business" werden all diese Kosten abgedeckt für 1.399,- Euro.

Stammkapitaleinlage einer bulgarischen GmbH

Die Stammkapitaleinlage für die Gründung einer bulgarischen GmbH (OOD/EOOD) wurde seit 2019 auf lediglich 1 Euro (2 Leva) herabgesetzt. Wir empfehlen aber dringend zu einer Stammkapitaleinlage von mindestens 50,- Euro.

Notarkosten bei Ihnen Vorort

Die Notarkosten sind durch das Gerichts- und Notarkostengesetz festgeleg. Für die Firmengründung in Bulgarien ist es lediglich notwendig Ihre Unterschrift notariell zu Beglaubigen. Hierfür fällt die Fünftelgebühr an. Die Notargebühr beträgt somit ein Fünftel des normalen Gebührensatzes. In Deutschland fallen für die notarielle Beglaubigung einer Unterschrift mindestens 20 Euro und höchstens 70 Euro an (zzgl. MwSt.).

Mietkosten, Büroservice und Postweiterleitung

Um nicht den Anschein einer Briefkastenfirma zu geben und den laufenden Geschäftsbetrieb zu ermöglichen ist ein ordentlicher Firmensitz mit funktionierender Infrastruktur überaus wichtig. Die Kosten für Miete und Büroservice mit Postweiterleitung decken Sie mit 79,- Euro im Monat vollständig ab. Siehe dazu unsere Paketangebote.

Kosten für die laufende Buchführung in Bulgarien

Die Kosten für die Buchführung in Bulgarien werden üblicherweise nach der Anzahl der einzelnen Buchungsposten berechnet. Hinzu kommen noch Kosten für die Personalbuchführung mit Abrechnung der Sozialabgaben und die Kosten für den Jahresabschluss. Siehe dazu unsere Paketangebote.

politische Stabilität
Sozialabgaben in Bulgarien

Eine bulgarische GmbH (OOD/EOOD) muss immer mindesten einen Angestellten haben. Im Regelfall ist dies der Geschäftsführer. Hierfür fallen die gesetzlichen Sozialabgaben an. Die Lohnnebenkosten in Bulgarien fallen auch an, wenn Sie sich als Geschäftsführer kein Gehalt bezahlen. Hierbei jedoch nur in der Minimalsumme von ca. 80,- Euro pro Monat.